Direkt zum Inhalt

Denklabor: Nachhaltige Lebenswelten

Nachhaltige Lebenswelten

Neue ressourcenschonende Technologien entwickeln, mit digitalen Lösungen die Energiewende gestalten und den Umweltschutz verbessern, neue Perspektiven für langfristiges Wohlergehen schaffen.

Intelligente Energiesysteme, smarte Umweltdaten, grüne Technologien – die Digitalisierung bringt Chancen für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Naturschutz. Die natürlichen Ressourcen unserer Erde sind begrenzt. Moderne digitale Technologien können helfen, Daten über den Zustand und die Veränderungen der Umwelt zu erheben und zu analysieren. Sie können steuern, wie die knapper werdenden Ressourcen möglichst sparsam und effizient eingesetzt werden. Wie können wir Umweltschutz und Digitalisierung gemeinsam denken? Welche intelligenten Technologien unterstützen die Energiewende? Wie lässt sich der Wechsel von fossilen zu erneuerbaren Energieträgern fördern? Anhand konkreter Strategien wollen wir die Lebensqualität und Nachhaltigkeit für ein grünes Gütersloh steigern und mit Ihrer Unterstützung Chancen und Risiken von Innovationen diskutieren, beispielsweise von Green IT oder intelligenten Energiesystemen.

Das Denklabor "Nachhaltige Lebenswelten" wird von Christine Lang, Erste Beigeordnete und Leiterin des Geschäftsbereichs Finanzen, Umwelt, Recht und Ordnung, und Christoph Wendker, Leiter Technisches Produktmanagement und Umweltreferat bei Miele, geleitet.